Heute stellen wir vor:

In unserer Rubrik "Heute stellen wir vor" stellen wir euch immer wieder unterschiedliche Mitglieder, Höfe oder besondere Ereignisse vor.

 

Heute möchten wir euch von unserer diesjährigen Fahrt nach Königshorst berichten und euch einige Hintergrundinfos geben.

Abordnung besucht 300-Jahresfeier in Königshorst am 10.08.2019

10.08.2019: Fahrt nach Königshorst zum 300jährigen Jubiläum
10.08.2019: Fahrt nach Königshorst zum 300jährigen Jubiläum

Schon am Tag vor dem offiziellen Festtag reiste der Schützenverein Schölling-Holtrup mit 27 Schützen und Familienangehörigen nach Königshorst, um dort am Festumzug teilzunehmen.Auch die vielen Staus auf der Fahrt konnten die Freude über die Ankunft um 20:45 Uhr nicht schmälern. Beim "neuen Wirt" konnten wir uns mit Bratkartoffeln und Schnitzeln für die Nacht stärken. 

10.08.2019: Andreas Leppmann als Soldatenkönig.
10.08.2019: Andreas Leppmann als Soldatenkönig.

Mit einer Messe in der evangelischen Dorfkirche startete die Jubiläumsfeier. Von dort ging es dann zum Antreten auf die Dorfstrasse. Denn König Friedrich Wilhelm I, der das Dorf Königshorst im bis dahin unerschlossenen Sumpfgebiet des Rhinluchs 1719 gründete, kam höchstpersönlich auf seinem Pferd und mit seinem Adjutanten herbeigeritten, um sich über die Entwicklungen des Dorfes unterrichten zu lassen. Dargestellt wurde der Soldatenkönig von dem Schützenkönig aus 2006 Andreas Leppmann. Er begrüßte dann auch die Schützen aus Westdeutschland ganz besonders.

Festumzug

Eingereiht in den Festumzug marschierten die Schützen mit zum neu errichteten Denkmal und anschließend zum Festplatz, Insbesondere die Jungschützen von Schölling-Holtrup sorgten nahezu für einen monsunartigen Umsatzregen bei den Getränkeständen.

Unsere Majestät Markus Kammann persönlich, Jens Hernsel, Theo Hernsel, Antonius Leppmann und Andreas Leppmann führten noch einen Fahnenschlag vor. In lockerer Atmosphäre, mit Schaukampf, vielen Gesprächen mit den ortsansässigen Gästen und einigen Schritten auf der Tanzfläche, wurde der Abend zu einem rundum gelungenen Fest. 

weitere Eindrücke

Mit wenig Schlaf, einem kräftigen Frühstück und einem Kurzbesuch bei Andreas Leppmann, ging es um 11:00 Uhr wieder Richtung Senden. Es war für uns ein tolles Erlebnis und wir sind froh, dass wir dieses Fest mit erleben durften. Wir bedanken  uns an dieser Stelle für die mega Unterstützung, gute Organisation und liebevolle Gastfreundschaft der Königshorster.

     

Wir hoffen, dass wir uns irgendwann revanchieren können und freuen uns auf den Gegenbesuch.